Interview

Kallewegge 2017

KÖLNER EXPRESS.DE

Volkstheater Millowitsch Köln

Kölner Stadtanzeiger

Kölnische Rundschau

Troisdorfer Stadtmagazin

Niederkassel Aktuell

Rundblick Troisdorf

Magazin der Kreissparkasse Köln

Niederkassel Aktuell

Niederkasseler Wochenende

Kölner Stadtanzeiger



 
 
Kallewegge 2017

Mit Willy Millowitsch spielte die gebürtige Kölnerin in Ein Fall für Onkel im Fernsehen und mit Trude Herr in deren letztem Theaterstück Im Zweiten Frühling. In der Spielzeit 2012/13 gastierte sie in der weiblichen Hauptrolle neben Peter Millowitsch am Kölner Volkstheater Millowitsch.

Prägend ist für sie ihre langjährige Mitwirkung beim Bonner Springmaus Theater, wo sie als junge Schauspielerin ins Gründungsensemble einstieg. Neben Engagements an den Stadttheatern Oberhausen, Marburg, Düßeldorf und dem schleswig-holsteinischen und rheinischen Landestheater, entwickelte sie ihr eigenes Improvisationstheater-Format Heimatkunde einmal anders. Am Hamburger Ernst-Deutsch-Theater spielte sie Volkstheater auf hessisch, das „Klärchen“ in Zuckmayers Der fröhliche Weinberg.

Vor der Kamera hat die Schauspielerin, Kabarettistin, Moderatorin und Comedian besonders gerne mit Hape Kerkeling und Armin Maiwald von der Sendung mit der Maus gearbeitet.

Wenn man Silvester das Pech hat fernsehen zu müssen, kann man Glück haben und sie mit Hape in einem herrlichen Ehekrach in Achtung Hape — Darüber lacht die Welt erleben. Und in ihrer Glanzrolle als die Gattin des Erfinders des Zuckerwürfels (oder auch Würfelzuckers) ist sie immer wieder gern in der Sendung mit der Maus zu sehen. Auch auf ihre weiteren TV-Auftritte (u. a. in Die Anrheiner und Danni Lowinski) blickt sie gerne zurück. Seit 2014 geht sie mit Theater und Lesungen auf See. An Bord von AIDA Cruises Entertainment heißt es neben der Freude Seefrau zu sein „da zu arbeiten, wo andere Urlaub machen“!

Und seit 2015 tourt sie mit dem Mitsingformat Sing mal Lieder — Rock, Pop, Volkslied, Gospel, Shanties, Musical ... denn Singen macht glücklich und gemeinsam mit anderen zu singen macht noch glücklicher. Ein Pianist und Kerstin — diesmal als Sängerin — sorgen für das musikalische Fundament, die Texte werden auf eine Leinwand gebeamt und das Publikum ist eingeladen, mitzusingen.

2017 entdeckt sie das Boulevardtheater und als Grace Gervaise spielt sie mit Freude und Erfolg am Contra-Kreis-Theater Bonn eine „nicht mehr ganz junge, aber immer noch glamouröse Filmdiva“, die Hauptrolle in Glamour, Gauner und Juwelen, einer Uraufführung von Robin Hawdon, übersetzt und inszeniert von Horst Johanning.

Ihren geliebten Schauspielerberuf ergänzt Kerstin Kilman Kallewegge heute um weitere Tätigkeitsfelder und ist nun auch als Trainerin und Coach unterwegs. Als Unternehmerin für Humorberatung erhielt sie Förderpreise des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) und der Europäischen Union (EU).


 



     © 2017  Kerstin Kilman Kallewegge