Interview

Kallewegge 2017

KÖLNER EXPRESS.DE

Volkstheater Millowitsch Köln

Kölner Stadtanzeiger

Kölnische Rundschau

Troisdorfer Stadtmagazin

Niederkassel Aktuell

Rundblick Troisdorf

Magazin der Kreissparkasse Köln

Niederkassel Aktuell

Niederkasseler Wochenende

Kölner Stadtanzeiger







 
 
Niederkassel Aktuell
14. September 2005

Von Bergheim in alle Welt. Die lokal-globale Rhein-Sieg-Show der Kerstin Kilman Kallewegge machts möglich.

Wie wichtig doch ihre Improvisations-Show für die lokalen Interessen sein kann, machte Noch-Kölnerin und Wahl-Bergheimerin Kerstin Kilman Kallewegge gleich zu Anfang ihrer neuen Show deutlich: Hatte doch die in "Heimatkunde einmal anders" kreierte "Hymne auf die Sieg" schwuppdiwupp zu einer neuen Siegfähre geführt und auch andere Wünsche wurden wahr: Zwei neue Überwege für den "Krausackerverbund" konnten ja nur die Folge gemeinschaftlicher Visionen sein...

Lokal-globaler wurde es nun bei der zweiten Veranstaltung in der Siegauenhalle in Bergheim, zu der wieder zahlreiche Gäste - auch aus dem ferneren Ausland (gleich hinter Müllekoven beginnend) zwecks Lachmuskeltraining erschienen waren. Wie Nachbarn sich über Maschendrahtzäune und zu weit herabhängende Äste zweisprachig streiten und wieder vertragen können, konnten interessierte Zuschauer ebenso erfahren wie sie lernen konnten, dass das Leben mit Cocktailstäbchen sehr dramatisch sein kann. Im Blick auf entfernte Urlaubsfreuden konnte alsdann das Ensemble etwas über die zurufenden Zuschauer erfahren: Die fanden nämlich, dass zum Urlaub sowohl schnorcheln und Karten schreiben als auch fremdgehen gehöre. Dass heutzutage ein traditionelles Familienfest zum Kirmes-Event avanciert, nahm dann wiederum die Kallewegge-Truppe zum Anlass, eine Ehescheidung zum Familien-Event mit unerwarteten Wendungen aufsteigen zu lassen.

Mit der Brillanz eines Feuerwerks und dabei doch irgendwie "locker vom Hocker" fiel Kallewegge mit neuem (natürlich "ausländischem") Ensemble ("Seid froh, dass ihr eine Einreisegenehmigung gekriegt habt!") in Bergheim ein, und brachte sowohl Lokales auf den Punkt als auch Globales zu den Bergheimer "Erdenbürgern". Allein durch die wechselnde Besetzung erwartete das Publikum auch diesmal wieder eine unglaubliche Vielfalt an Improvisationstalent. Michael Müller (steht für: echt rheinisches Seelchen in harten rheinischen Männern), Pianist Steve Nobles (rheinische Seele gefangen in texanischem Körper) und Matthias Brandebusemeyer-Fislage (hier ist bereits der Name Programm!) brachten gemeinsam mit Kerstin Kilman Kallewegge mit unschlagbarem Witz herzhaft-herrliche Komik in die Siegauenhalle. Der Schlussapplaus zeigte deutlich: Gerne mehr davon!


 



     © 2017  Kerstin Kilman Kallewegge