Interview

Kallewegge 2017

KÖLNER EXPRESS.DE

Volkstheater Millowitsch Köln

Kölner Stadtanzeiger

Kölnische Rundschau

Troisdorfer Stadtmagazin

Niederkassel Aktuell

Rundblick Troisdorf

Magazin der Kreissparkasse Köln

Niederkassel Aktuell

Niederkasseler Wochenende

Kölner Stadtanzeiger



 
 
Niederkasseler Wochenende
15. Oktober 2005

Humor mit Herz

Das erste, was man tut, wenn man ihr begegnet, ist lachen! Außerdem trifft man sie zum Interview beim leckeren Käffjen' außerhalb Bergheimer Grenzen. Kerstin Kilman Kallewegge hat zwar ihre Pressemappe mitgebracht, die Interviewerin hat ein paar Fragen notiert: Dennoch einigen sich beide auf ein Gespräch ‚frei von der Leber weg’ - gewissermaßen improvisiert.

Die Wahl-Bergheimerin, Ex-Springmaus, Schauspielerin, und neuerdings auch durch Land und EU geförderte Humorberaterin ist allerdings nicht einfach immer nur lustig: Auf ernste Fragen zu wichtigen Lebensthemen und Einstellungen zeigt sie enormen Tiefgang, präsentiert eine 45jährige Frau, die sich nicht mit Oberflächlichkeiten zufrieden gibt, die hinter die Kulissen genauso blickt wie sie selbstverständlich auf der Bühne steht. Und doch ist immer spürbar: Spaß, Freude, Lebenslust und Zugang zum "spirit" (italienisch "spirito" = Geist; Humor).

Bei Kerstin Kilman Kallewegge ist Humor nicht einfach nur Programm, sondern personifizierte Lebenseinstellung. "Humor sitzt wie die Liebe im Herzen", hat die gebürtige Kölnerin für sich herausgefunden. Und hält es auch in Krisenzeiten mit Alexis Sorbas, der in der größten Not zu tanzen beginnt: "Hat jemand schon einmal etwas so schön zusammenbrechen sehen?"

Durch ihre Humorseminare, die sie sowohl als Bestandteil ihres Unternehmenstheaters in Firmen als auch für Privatpersonen abhält, trägt Kerstin Kilman Kallewegge ihre ureigensten Humorgedanken in die Welt. Dort darf nicht nur gelacht, sondern auch geweint werden, eigenes schöpferisches Potential durch den "Lichtblitz eines Lächelns" entfaltet werden. Bei ihren Bühnenauftritten mit dem Improvisationstheater "Heimatkunde einmal anders" ist ihr Konzept "Kultur vor der Haustür" nicht nur Aufwertung des Wohn- und Wirtschaftsstandorts , sondern kann locker als generationenübergreifendes Unternehmen in Sachen "Lachen ist gesund" gesehen werden.

Und dass es so ist, wurde der (Lebens-)Künstlerin nun auch wissenschaftlicherseits bestätigt: Die Wissenschaft vom Humor hat einen eigenen Namen (Gelotologie) und fand, dass Lachen u.a. psychische Leiden lindert, Selbstheilungskräfte aktiviert und das Immunsystem stärkt. So ist Kerstin Kilman Kallewegge also eigentlich mehr, als "nur" Schauspielerin, Künstlerin, Kabarettistin - sondern auch Coach auf dem Selbsterkenntnisweg und ein Stück "Heilerin" für Körper, Geist und Seele.

Die energiegeladene Kölnerin machte Troisdorf-Bergheim vor 5 Jahren zu ihrer Wahlheimat. Über Freunde hatte sie den Ort mit seiner "klaren Lebensenergie" kennen gelernt und sich gleich in ihn verliebt (Wo anders hat man so nette Vororte wie Köln und Bonn?). Heute lebt sie mit Mann und Sohn überwiegend hier, nur die Wochenenden verbringt die Familie im weiterhin bestehenden Domizil in der Domstadt. Berufsbedingt (Engagement an verschiedenen Schauspielhäusern) hat sie einige Städte Deutschlands kennen gelernt, lebte auch eine Weile in Italien.

Die humanistisch geprägte Abiturientin der späten 70er Jahre wollte sich eigentlich bei der UNO für "internationales Recht und Ordnung" einsetzen. Warum sie dann Schauspielerin geworden ist, weiß sie selber nicht so recht - doch hat sie Gefühl, Dialekt und Sprache als kommunikativen Ausdruck des Menschseins immer schon interessiert.

Nach Studium und Schauspielausbildung folgten zahlreiche Theater- und Fernsehauftritte, u. a. mit Trude Herr, Hape Kerkeling und Willy Millowitsch. Dreizehn Jahre im Haus der Springmaus in Bonn, Improvisationstheater und Kabarettrevuen mit den "Rheinperlen" sowie weitere Ausbildungen im Bereich Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung haben Kerstin Kilman Kallewegge schließlich dahin geführt, wo sie heute ist - und was sie ist: Eine Frau, die im liebevollen Umgang mit Humor eins ihrer Lieblingszitate wirklich ausstrahlt: "Jede Freude ist ein Wahrnehmen vom Sinn der Welt". Und damit erreicht, dass die Menschen vielleicht ein Stück zurück zum Wesentlichen finden, wieder etwas von dem spüren, was sie eigentlich sind: Teil eines größeren Ganzen!


 



     © 2017  Kerstin Kilman Kallewegge